Wir müssen sorgsam mit uns und unserer Umwelt umgehen.

Gerade als Unternehmen kann man eine Menge tun, um einen positiven Beitrag zum Erhalt unserer Umwelt und unserer Gesellschaft zu leisten. Jeden Tag. Wir machen das so:

Anschaffungen

  • Technische Geräte (Smartphones, Laptops, Monitore, etc.) werden möglichst gebraucht gekauft. Es gibt tolle Dienstleister, bei denen man Leasing-Rückläufer erwerben kann. Wenn es doch ein neues Gerät sein muss, wird dieses mindestens 5 Jahre lang verwendet.
  • Büromöbel kaufen wir auch mal gebraucht. Es gibt keinen Grund, immer alles neu zu erwerben.
  • Wenn mal etwas kaputt geht, versuchen wir es zu reparieren. Erst, wenn das unverhältnismäßig ist, wird etwas neu angeschafft.
  • Wenn möglich, wird auf Ausdrucke im Büro verzichtet. Ansonsten drucken wir ausschließlich auf Recycling-Papier, das das Blaue Engel-Siegel trägt.
  • Auf Print-Werbematerial wird verzichtet. Braucht eh niemand.

Mobilität

  • Für den Weg zum Büro nutzen wir das Fahrrad oder fahren mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Das Auto für den Arbeitsweg ist verpöhnt.
  • Geschäftlich und privat reisen wir möglichst mit der Bahn. Das Flugzeug nutzen wir nur, wenn es absolut notwendig ist. Dann kompensieren wir den CO2-Ausstoß durch entsprechende Dienstleister.
  • Zugegeben – wir haben auch Firmenwagen. Sogar böse Diesel! Doch wir prüfen genau, ob wir ein neues KFZ leasen – oder alternativ Carsharing-Dienste in Anspruch nehmen können.

Gesellschaft

  • Wir schätzen den Austausch mit unseren Kunden, dem Team und anderen Personen in unserem Umfeld. In Gesprächen versuchen wir, möglichst empathisch zu agieren und den Dialog untereinander zu fördern.
  • Wir glauben an eine europäische Gesellschaft und grenzen niemanden aus – egal, welcher Herkunft, Geschlecht oder sexueller Neigung. Sogar bei der präferierten Fussballmanschaft versuchen wir nachsichtig zu sein.

Das ist selbstverständlich nur ein kleiner Beitrag.

Wie können wir noch besser werden? Schreiben Sie uns gerne. Wir freuen uns über Ihre Anregungen!